Freitag, 31. Mai 2013

Globale Unterdrückung der Bürger und die Rosabrillenträger Weltweit.

Wer noch immer die unwürdigen, politischen Ereignisse mit seiner regionalen Brille betrachtet und bewertet, handelt fahrlässig. Egal was in dieser Welt passiert.. Egal wo Menschenrechte unterdrückt werden.. Es geht uns alle an. Es geht um eine globale Unterdrückung, nicht nur um Regionale.. Wer noch immer anders denkt, wird später feststellen, wie wenig egal es war, dass woanders Menschenrechte unterdrückt werden.

Dienstag, 28. Mai 2013

Verkündet Dan Browns neues Buch INFERNO die bevorstehende Bevölkerungsreduktion?


Kündigt Dan Brown an, was demnächst ausgeführt werden soll?

Bevölkerungsreduktion als der beste Ausweg für eine "bessere Welt"?

Es sind sehr viele subtile Hinweise auf Istanbul im Buch. Aufmerksame Leser werden diesen selbst entdecken.



Ein sehr interessanter Teil aus seinem neuen Buch "Inferno" lautet folgend:

" Und so löse ich mich von deinem Anblick und betrachte den
Horizont. Hoch über dieser schwer beladenen Welt spreche ich
mein letztes Gebet.
Allmächtiger Gott, ich bete darum, dass die Welt mich nicht als einen
ungeheuerlichen Sünder in Erinnerung behält, sondern als den glorrei-
chen Erlöser, der ich, wie du weißt, in Wahrheit bin. Ich bete darum,
dass die Menschheit begreift, welches Geschenk ich ihr hinterlassen habe.
Mein Geschenk ist die Zukunft.
Mein Geschenk ist die Erlösung.
Mein Geschenk ist ... Inferno.
Ich flüstere ein leises
Amen ...
und trete einen letzten Schritt
vor, hinein in den Abgrund"

Quelle: http://www.danbrown.de/

Lesen Sie auch:
Montag, 5. März 2012 - Massensterben, Bevölkerungsreduktion weltweit. 








Mittwoch, 22. Mai 2013

Fallende Goldpreise und die drohende Deflation.

Achtet gut darauf: Sollte der Goldpreis weiter fallen, wird eine Deflation immer warscheinlicher. Dann ist es ganz gut, ein paar kleinere Gold - und Silbermünzen greifbar zu haben. Keine Goldbarren mehr kaufen, da bei Deflation auch ein privater Goldbesitztverbot folgen könnte.


Liebeskummer? Nicht loslassen können? Angst?

Eine mutige und durchdachte Trennung kann auch die Geburt  von einer besseren Zukunft sein.



Mittwoch, 15. Mai 2013

In der Türkei gibt es in Kürze eine Generalamnestie: Abdullah Öcalan - General Ilker Başbuğ kommen frei - Genel Af yakinda

Recep Tayyip Erdogan besucht Barack Obama und inoffiziell Herrn Fethullah Gülen .

Für die nächste Zeit erwarte ich in der Türkei eine Generalamnestie. Die entgültige offizielle Freilassung von Abdullah Öcalan und der verhafteten türkischen Generäle, darunter auch von den Türken verehrte General Ilker Başbuğ.

Somit wird das türkische Volk erfolgreich ruhiggestellt.

Allfällige Fragen, die in Zusammenhang mit der Freilassung von Öcalan aufkommen könnten, werden schon im Keim erstickt durch den Freudentaumel ob der Freilassung all dieser vom Volke verehrten Persönlichkeiten

Die darauf folgenden Attentate und das Chaos hält die Türkei beschäftigt und bringt sie die verschiedenen "Ziele" vom Tag zu Tag näher kommen. Vielleicht wird das Volk noch zusätzlich durch irgendeine inszenierte Heldentat von Öcalan weiter ruhiggestellt. Somit wird für Öcalan der Weg geebnet zum Status des gleichwertigen Gesprächpartners von türkischen Politikern.

Politik und Religion benutzen die gleiche Strategie: Zuckerbrot und Peitsche... Das funktioniert immer.

Viele Bürger hoffen auf neue Politiker mit Visionen. Ich aber denke, dass neue Bürger mit Visionen notwendiger sind um die Welt positiv zu verändern.

Am 10. Oktober 2012 antwortete ich der türkischen Journalistin Iklim Bayraktar und kündigte die bevorstehenden General Amnestie

- Tedora, Ihre Lebensberaterin mit dem Blick fürs Wesentliche  

- Freilassung von Abdullah Oecalan? Beitrag von 30.10.2007


Bloganfang  

Montag, 6. Mai 2013

Carl Friedrich von Weizsäcker; seine Analysen sind Volltreffer


Dass Herr Carl F. von Weizsäcker als junger Physiker an umstrittenen Erfindungen mitgewirkt hat, vermindert keineswegs seine Verdienste ob seiner berechtigten Bedenken wegen unserer Zukunft.

Wer von uns ist ausschliesslich und immer vernünftig?

Sobald ein Mensch "wach" wird und sich Gedanken über die Menschen und ihre Zukunft macht, kommen andere und bringen "Schandtaten" aus der Vergangenheit ans Tageslicht, um solche warnende Mahnungen zu relativieren. Lustigerweise sind Albert Einstein, Wernher von Braun, Werner Heisenberg &Co mit einem blauen Auge davongekommen und werden noch immer als große Wissenschaftler gefeiert, während der mahnende Herr Weizsäcker; trotz seiner begrüßenswerten Wandlung und seines klaren Durchblicks, verunglimpft wird.

Sonntag, 5. Mai 2013

Zu meinen Voraussagen und "Prophezeiungen"


Ich bin im Orient wie im Okzident gleichermaßem beheimatet und beziehe meine speziellen Kenntnisse über Orient wie Okzident durch meinen Zugang zu noch existierenden qualitätsvollen östlichen und westlichen Nachrichtenquellen. Leider werden diese Quellen von Tag zu Tag weniger. Ergänzt wird das durch ein intensives gedanklich bearbeitetes Gespür, welches mich seit über 30 Jahren leitet und mir weitgehend hilft, die jeweils richtigen Entscheidungen zu treffen. Auf solche Weise gelang es mir, vieles für mich rechtzeitig und richtig zu entscheiden.

Ich gebe diese Infos kostenlos weiter und stelle keinen Absolutheitsanspruch.

Wann der Tag X sein wird? Genau kann ich das nicht sagen; aber ich bin sicher, daß wir ihn gemeinsam erleben werden, und zwar nicht erst in vielen Jahren. Tage, Wochen, Monate vergehen schneller, als man glaubt. Und plötzlich bricht  der Tag X an, und die Leute beginnen, ratlos im Kreise zu laufen wie verirrte Hamster.

- Tedora, Ihre Lebensberaterin mit dem Blick fürs Wesentliche  

Bloganfang 



Am Donnerstag, den 02.05.2013 angekündigt, heute fallen israelische Bomben auf Syrien

Damaskus unter Bomben. Donnerstag schrieb ich,  dass wir nur die Ruhe vor dem Sturm haben.

Mein Beitrag auf Facebook vom 02.05.2013

"-Syrien- Iran-

Die schwangere Frau Esad hat Syrien Richtung Iran verlassen. Somit hat Westen jetzt die freie Wahl, ob sie Syrien oder Iran angreifen. Dafür sprechende Gründe sind n den letzten Monaten genügend eingeleitet/gesammelt worden.

Ich weiss, es ist momentan viel zu "ruhig", so dass man daran glauben könnte, weil wenig eupforische Nachrichten darüber erscheinen. In Syrien ist momentan alles ausser ruhig, täglich sterben viel mehr Menschen als Medien darüber berichten. Die "Notwendigkeit" eines Angriffes wurde auch genügend mit Hilfe der Medien eingeredet, also werden Bürger viele Länder den Angriff wie in ähnlichen Fällen davor herzlich begrüssen und die gleichzeitige Einfuhr von vorbildliche Demokratie aus dem Westen wie gewohnt willkommen heissen "


Originalbeitrag auf Facebook: Syrien- Iran - Israel

Samstag, 4. Mai 2013

Bäume und Menschen


Ein Baum lässt im Herbst seine Blätter fallen. Meist lässt er sie erst mal vertrocknen; doch auch,  wenn sie noch grün und lebendig sind, lässt er sie trotzdem fallen. -  So sollte es auch mit dem Liebskummer sein: damit wieder neue, frische und kräftige Blätter im kommenden Frühling gedeihen können.

Wieso weiss der Baum den richtigen Zeitpunkt, um seine Blätter abzuwerfen, und  der unter Liebskummer leidende Mensch nicht?

Ob Bäume wirklich klüger als wir sind?

Ich weiss die Antwort auch noch nicht so genau; Ich denke aktuell darüber nach.

- Tedora, Ihre Lebensberaterin mit dem Blick fürs Wesentliche  

Bloganfang

Donnerstag, 2. Mai 2013

Was suchen Sie, ein Weg oder eine Ausrede?

Wer etwas wirklich möchte, findet einen Weg um es zu realisieren; wenn er aber nicht möchte; findet bestimmt eine passende Ausrede.

- Tedora, Ihre Lebensberaterin mit dem Blick fürs Wesentliche  

Bloganfang

Kosmopolitismus auf die Probe gestellt....

Wenn einen eingefleischten Kosmopoliten der Geduldsfaden reisst....

Ich hatte heute ein Telefonat mit einem  guten Freund (nicht bloß ein guter Bekannte) aus NRW- Deutschland, den ich seit 1985 kenne. Er ist ein Kosmopolit und ständig unterwegs, da er geschäftlich in Europa, Asien, Nord- und Südamerika sowie Afrika tätig ist.

Er sagte mir; " du kennst mich und meine Einstellung zu fremden Kulturen sehr gut. Ehrlich gesagt, es stört inzwischen sogar mich, wenn ich raus gehe und denke, ich bin viel mehr in Istanbul als in Deutschland. Dazu kommt, dass ich von meinen Reisen in die Türkei die Türken kenne und mit der Mentalität klar komme; aber ich fühle mich wirklich in vielen Gegenden in Deutschland unwohl und nicht mehr zuhause. Ich bin wie im Ausland; und das ist bedenklich"

Wie sind Ihre Erfahrungen? Kommen diese Aussagen meines Freundes Ihnen bekannt vor?

Bitte folgen Sie die interessante Diskussion auf Facebook.

Danke für Ihre Antworten im Voraus.

Tedora, Ihre Lebensberaterin mit dem Blick fürs Wesentliche  

Bloganfang